Lade Veranstaltungen

Wie gehen wir mit dem Älterwerden um? Träumen wir vom Ruhestand, von Garten und Enkeln, Reisen und wohlverdienter Erholung? Oder wollen wir nochmal richtig loslegen und endlich lang aufgeschobene Träume verwirklichen?

Wir haben wahrscheinlich noch einiges an Zeit, um etwas auf die Beine zu stellen: Eine Frau, die heute 60 ist, kann damit rechnen, 85 Jahre alt zu werden. 10 % der heute 60-Jährigen werden sogar älter als 95 Jahre. Es gilt also, eine beträchtliche Zeitspanne mit gutem Leben zu füllen und möglichst gesund und fröhlich zu erleben. Es gilt, die kostbare Zeit mit dem zu füllen, was uns wichtig und kostbar ist. Wann, wenn nicht jetzt?

An unserem Fachtag wollen wir die verschiedenen Facetten des Älterwerdens beleuchten. Welche Lebensmodelle und Möglichkeiten stehen für die Zeit zwischen Lebensmitte und betagter Hochaltrigkeit, für die Zeit des „jungen Alters“, zur Verfügung? Und welche Rolle spielt dabei die Arbeit, sei es, weil wir gerne arbeiten wollen und Arbeit als sinnerfüllend ansehen, sei es, weil wir es müssen, um finanziell über die Runden zu kommen?

 

9:00 Uhr Einfinden/technische Unterstützung

9:15 – 9:25 Uhr
Start/Vorstellung des Tagesprogramms
Astrid Hochbahn

9:30 – 9:50 Uhr
Begrüßung/Eröffnung
Nikola Siller, Geschäftsführerin Berufswege e.V./ Frauen & Beruf
und Mitveranstalterinnen

9.50 – 10.15 Uhr
Interaktiver Einstieg für alle

10:10 – 10:15 Pause

10:15 – 11:15 Uhr
Wir brauchen eine Differenzierung zwischen 3. und 4. Lebensalter
Zahlen, Daten, Fakten zum Älterwerden
Vortrag Dr. Laura Romeo-Gordo, Deutsches Zentrum für Altersfragen

11:15 – 11:30 Pause

11.30 – 12.30 Uhr
Wild bleiben statt alt werden – Wir brauchen neue Bilder vom Älterwerden
Vortrag Ulrike Bergmann, „Die Mutmacherin“

12:30 – 13:30 Uhr Pause/Austausch

13:30 – 15:00 Uhr
Workshops I

  • Dorothée Klar, Alexandra Prinz: Beruflich neu starten 55 + – Geht das und wenn ja, wie?
  • Ulrike Bergmann: Was ich immer schon tun wollte – Ausbruch/Aufbruch/Neuanfang
  • Petra Ruth Ape: Übergänge. Abschließen, Aufhören, Ruhestand – wie kann das gut gelingen?

15:00 – 15:15 Uhr Pause

15:15 – 16:45 Uhr
Workshops II

  • Heike Schulze-Werner: Auf zu neuen Ufern – Selbständigkeit 55+
  • Kirsten Wegener-Bücher/Freiwilligenagentur: Ehrenamt – die Lösung?
  • Mirjam Faust: Ungleichzeitigkeiten – Älterwerden und Partnerschaft

16:45 – 17:15 Uhr
Plenum/ Ergebnisse der Workshops/Ausblick

 

Moderation: Astrid Hochbahn

Graphic Recording: Doris Reich

 

Wir nutzen das Videokonferenztool „zoom“ (https://zoom.us). Sie benötigen dafür nur eine stabile WLAN-Verbindung, eine (integrierte) Kamera und ein (integriertes) Mikrofon an Ihrem PC, Laptop oder Tablet. Sorgen Sie gut für sich und stellen Sie sich für die Pausen Getränke und Snacks bereit.

 

Teilnahmegebühr: 35,00 Euro

Anmeldung bis zum 15.09.2021 an: info@berufswege-muenster.de

Erst mit der Überweisung des Teilnahmebeitrags auf folgendes Konto wird Ihre Anmeldung verbindlich:
BerufsWege e. V.
Sparkasse Münsterland Ost
IBAN: DE70 4005 0150 0034 4083 85
Verwendungszweck: Fachtag 55+ / Vor- und Zuname

Ansprechpartnerin für weitere Fragen und Infos:
Iris Scherzer
info@berufswege-muenster.de
Tel: 0174 3581022