NL-Header

Liebe Leser*innen,

die Sommerferien sind vorbei, in den Kitas und Schulen versuchen alle mit vereinten Kräften zu einer gewissen Normalität zurückzukehren. Das Zusammenkommen und Arbeiten in größeren Gruppen bleibt schwierig, das erleben wir auch bei Frauen & Beruf.
Noch immer finden viele unserer Gespräche und Treffen online statt. Wir haben glücklicherweise einen schönen großen Seminarraum, den wir mit kleinen Gruppen nutzen können. Und doch planen wir unsere Veranstaltungen für den Herbst und Winter gerade zweigleisig - real und virtuell, je nachdem, was möglich und erlaubt ist. Individuelle Beratungen finden bei uns persönlich, telefonisch und online statt.

Was haben Sie aus den vergangenen Monaten der Corona-Krise mitgenommen? Welche neuen Erfahrungen haben Sie gemacht? Was hätten Sie sich lieber erspart? Und was haben Sie gelernt? Es ist spannend, mit Menschen darüber ins Gespräch zu kommen, was sie in diesen Zeiten am stärksten bewegt, wie sich ihr Alltag und das Arbeiten verändert haben.
Wir haben eine Menge in Sachen digitales Arbeiten gelernt. Wir haben aber auch und vor allem beobachtet, wie schnell in Zeiten der Krise Frauen wieder in alte Rollen zurückgedrängt werden, wie kurzatmig die Wertschätzung für die Care-Arbeit ist - wie sehr es sich lohnt, für Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt zu kämpfen. Und dass der Kampf gegen die Klimakrise nicht minder aktuell geworden ist. Darum teilen wir den Aufruf von Fridays for Future: Klimastreik und Großdemo am 4.9.2020 um 12.00 Uhr am Schloßplatz Münster.

Ihr Frauen & Beruf- und BerufsWege-Team

Gründerinnenwerkstatt ab 17. September

"Schritt für Schritt in eine neue berufliche Zukunft"

Frauen, die eine Gründungsidee haben und herausfinden wollen, ob eine selbstständige Tätigkeit eine berufliche Perspektive für sie sein kann, sind in der Gründerinnenwerkstatt richtig. Sie erfahren, wie aus Ihrer Idee ein Gründungskonzept wird und welche Schritte auf dem Weg in die Selbstständigkeit notwendig sind. Mit Unterstützung von Expertinnen, fachlichen Informationen und im Austausch mit anderen Gründerinnen, planen Sie die ersten konkreten Schritte zur Umsetzung. 8 Abende à 3 Stunden.
Mehr Informationen und Seminarübersicht

Wie geht es beruflich weiter?

Berufliches Orientierungsseminar startet am 21. September


Das Orientierungsseminar ist ein Angebot für Frauen, die beruflich neu anfangen wollen,
sei es nach Ausbildung, Studium oder Elternzeit, aus der Arbeitslosigkeit oder einer
laufenden Beschäftigung heraus. Es bietet Ihnen den Raum, ausgehend von Ihrer aktuellen Situation neue berufliche Perspektiven zu entwickeln, in einer kleinen Gruppe und mit professioneller Begleitung konkrete Schritte zu planen. 6 Vormittage à 3 Stunden.
Mehr Informationen und Anmeldung

Kreativ-Seminar: Raum für mich - Neues wagen

Berufliche Neu- und Umorientierung mal anders, 5.9.2020 von 10:00 – 17:00 Uhr


„Ich bin noch nicht angekommen“, „Ich möchte mich verändern“, aber "Ich weiß noch nicht so genau, wo es hingehen soll". Berufliche Veränderungen beginnen oft mit Unsicherheiten und Fragen: Soll es so weitergehen wie bisher oder will ich was ganz anderes? Das Kreativ-Seminar mit der Dipl.-Sozialpädagogin und Kunsttherapeutin Andrea Essling ist eine Einladung zur Spurensuche: Wofür schlägt mein Herz? Was unterstützt mich auf meinem ganz eigenen Weg? Was sind meine nächsten Schritte?
Kosten: 35,00 Euro. Anmeldung per Mail info@berufswege-muenster.de. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt.

Bring deine Idee zum Leuchten

Info-Abend für Gründerinnen: Von der Idee zum Konzept, 2.9.2020 19:30 – 21:00 Uhr

Vieles kann Sie auf die Idee bringen, sich selbstständig zu machen: Die Unzufriedenheit über Ihren Arbeitsplatz, die Beobachtung, dass ein bestimmtes Angebot fehlt, ein leer stehendes Büro oder Ladenlokal, die Lust, Ihre eigenen Ideen zu verwirklichen, eine Kollegin, die Sie fragt, ob Sie einsteigen wollen oder der alte Traum vom eigenen Laden…..
Wie Sie das Risiko kalkulieren können und wie aus Ihrer Idee ein Konzept wird, darum geht es beimn Info-Abend mit der Gründungs- und Unternehmensberaterin Astrid Hochbahn. Der Infoabend findet online statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter info@berufswege-muenster.de. Mehr Infos

Glückssalon: Und was bringt dich zum Strahlen?

Ein Austausch von Frau zu Frau, 10. September 2020 von 19:00 – 20:45 Uhr


Um die 50 beginnt ein neuer Lebensabschnitt: Wir sind erfolgreich und haben schon viel erreicht. Das Hamsterrad läuft ... und so könnte es ja bis ans Ende unseres Lebens weitergehen. Wäre da nicht die ständig wiederkehrende Frage: “Soll das alles gewesen sein?“ Annemarie Grage, Glückscoach und Inhaberin des „Glückssalon Telgte“, begleitet den „Austausch von Frau zu Frau“, um gemeinsam langgehegte Träume anschauen und Raum für mutige, neue Wege zu schaffen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter info@berufswege-muenster.de.

Wo Sie sonst noch klüger werden ... Veranstaltungen bei den Kolleginnen

Klischeefrei den weiblichen Nachwuchs von morgen gewinnen
Online-Seminar für kleine und mittlere Unternehmen
Mittwoch, 26. August 2020 / 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
Referentin: Dr. Inga Zeisberg, WWU Münster
Veranstalterin: Kompetenzzentraum Frau & Beruf Münsterland
Mehr Informationen

Die Kunst des Netzwerkens. Klüngeln für die Karriere
Online-Seminar für Frauen
07.09.2020, 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr
Veranstalterinnen: kfd-Diözesanverband Münster e. V. in Kooperation mit Frauen u(U)nternehmen e.V.
Referentinnen: Margret Homann und Birgit Hövener, Frauen u(U)nternehmen e.V.
Mehr Informationen

Unternehmerin werden! Aber wie?
Online-Diskussion mit erfolgreichen Geschäftsfrauen
Donnerstag, 17.09.2020, 18:00 - 19:30 Uhr
Veranstalterinnen: Geschäftsstelle „FRAUEN unternehmen“ in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Hamm
Mehr Informationen

Corona-Hilfen für Selbstständige und Unternehmen

Die G.I.B. NRW aktualisiert laufend Informationen über finanzielle Unterstützung und Corona-Hilfen für Selbstständige und Unternehmen: Übersicht Corona-Hilfen

Das Land NRW hat ein Hilfsprogramm speziell für Künstlerinnen und Künslter in Kulturinstitutionen aufgelegt. Infos zum NRW-Stärkungspaket "Kunst und Kultur"

Was sich zu lesen lohnt ... Neues aus der Forschung

Monitor Familienforschung: "(Existenzsichernde) Erwerbstätigkeit von Müttern. Konzepte, Entwicklungen und Perspektiven"
Die Erwerbsbeteiligung von Müttern steigt - auch in höheren Stundenumfängen. Aber: "Nach der Geburt eines Kindes sind es nach wie vor fast ausnahmslos Mütter, die auch über längere Zeit ihre Berufstätigkeit unterbrechen oder ihren Arbeitsumfang deutlich reduzieren.“ Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesfamilienministeriums. Weitere Ergebnisse – ebenso wenig überraschend und neu: „Je besser die Ausbildung der Mütter, umso häufiger, eher und umfangreicher erfolgt ihr Wiedereinstieg in den Beruf. (...) Eine hohe Zahl insbesondere westdeutscher Mütter bleibt jedoch dauerhaft geringfügig beschäftigt. (...) Mütter könnten mehr erwerbstätig sein, wenn Väter mehr unbezahlte Arbeit in der Familie übernähmen.“ Die Studie zum Download

IAB-Forschungsbericht: Geflüchtete Frauen und Familien: Der Weg nach Deutschland und ihre ökonomische und soziale Teilhabe nach Ankunft
Das Institut für Arbeits- und Berufsforschung IAB hat Flucht- und Integrationsverläufe von Frauen untersucht und stellt fest, dass sich zum einen die Familienstruktur von Frauen und Männern mit Fluchthintergrund stark unterscheidet: Frauen leben in der Mehrheit mit ihren Familien in Deutschland, während über die Hälfte der Männer zumindest zunächst als Alleinstehende nach Deutschland kommen. Drei Viertel der erwachsenen Frauen sind Mütter, aber nur ein Drittel der erwachsenen Männer sind Väter. Zum anderen sind geflüchtete Frauen stärker als Männer von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, insbesondere Beeinträchtigungen der psychischen Gesundheit betroffen. Beides hat Auswirkungen auf Integration und Teilhabe und muss in entsprechenden Programmen berücksichtigt werden.
Die Studie zum Download

Herausgeber:
BerufsWege e.V., Warendorfer Str. 3
48145 Münster, Tel. 0251 55669
info@berufswege-muenster.de

Text:
Redaktionsbüro Andrea Blome

Verantwortlich im Sinne § 7 TMG:
BerufsWege e.V., Warendorfer Str. 3
48145 Münster, Tel. 0251 55669